Schwerhörigen-Badminton

Das Schwerhörigen-Badminton wird, wie der Name schon sagt, von Menschen gespielt die Schwerhörig sind. Diese tragen in der Regel Hörgeräte, da ihr Hörvermögen eingeschränkt bzw. geschwächt ist.

 

Es gibt Unterschiede darin, wie viel Gehörvermögen jemand noch hat, es kann ein fast normales Gehör sein oder auch nur noch ein ganz kleiner Rest, wie es bei mir der Fall ist.

 

Während dem Wettkampf dürfen die Hörhilfen im Ohr gelassen werden, so dass man alles so hört wie es auch im Alltag zu hören ist.

 

In Deutschland gibt es ca. 16 Mio Deutsche die unter das Merkmal Schwerhörig fallen, meist jedoch wird Schwerhörigkeit mit hohem Alter in Verbindung gebracht, kann allerdings auch junge Menschen treffen.

 

Es gibt nur einen kleinen Kreis von Sportlern die Schwerhörig sind, weshalb eine Randsportart wie Badminton bei den Schwerhörigen nicht sehr oft ausgeübt wird und die Teilnehmerzahlen deshalb überschaubar sind.

Trotzdem gibt es über den Deutschen Schwerhörigen Sport Verband DSSV ausgerichtete Deutsche Meisterschaften der Schwerhörigen im Badminton, an welchen ich aufgrund meiner seit Geburt an vorhandenen Schwerhörigkeit teilnehmen darf.